Virtuelle Realität - zum Greifen nah


Mit VR erzeugen wir interaktive Fahrzeuginnenräume und kombinieren diese mit einer Verkehrssimulation.

Mit unserem VR-Setup sind wir in der Lage, komplette Fahrzeuginnenräume nicht nur dreidimensional abzubilden, sondern auch haptisch erfahrbar zu machen. Durch die Integration in einen modular gestaltbaren Versuchsträger ist es möglich, Bedienelemente im Fahrzeug abzubilden und Greifräume real umzusetzen. Der Benutzer wird durch Sensoren komplett erfasst und in die virtuelle Realität übertragen. Somit ist es Ihnen möglich, das virtuelle Cockpit nicht nur zu betrachten, sondern es auch anzufassen und Bedienelemente real zu betätigen.

Eingebettet in eine Fahrsimulation, können Sie beurteilen, ob Ihre Bedienkonzepte auch während der Fahrt funktionieren. Blickabwendungen und Ablenkungen von der Fahraufgabe können so erfasst und beurteilt werden.

Demonstration der Verkehrssimulation fluX in VR.

Grundlagenstudie zum Thema "Touchbedienung im Fahrzeug in Real und in VR" (2017).

Messung der Ablenkung durch die Touchbedienung während der Fahrt mit standartisiertem "Lane Change Task" (LCT) und verschiedenen Bedienaufgaben per Touch (TAST: Touch augmented Surrogate Task; Tap-TAST: Treffen von Kreisen; Swipe-TAST: Drag & Drop geometrischer Elemente). Einsatz dreier verschiedener Umgebungen: Abschnittskarosse mit Einschirmprojektion (konventionelles Setup), VR in der selben Abschnittskarosse, VR an bewusst einfachem Schreibtisch-Setup.

Für alle Varianten gleiche Software, gleiche Lenkwinkel, gleiche Lenkmotoren, möglichst gleiche sonstigen Bedingungen. Ziel: Qualitäts-Unterschiede der Versuchsergebnisse zwischen den unterschiedlich teuren Setups quantifizieren und Methoden/Werkzeuge für VR-Versuche erarbeiten.

Demonstration der VR-Leitwarte für den Versuch


Leitner & BMW
VIP Gondel im Hochzillertal

BMW Individual und Leitner Ropeways zeigen in Hochzillertal/Kaltenbach, wie luxuriös eine Seilbahn sein kann.

BMW Individual und Leitner Ropeways zeigen in Hochzillertal/Kaltenbach, wie luxuriös eine Seilbahn sein kann.

Eine hochmoderne Kabine von Leitner Ropeways für die entspannte Bergfahrt. Das Interieur von BMW Individual – bestehend aus Ledersitzen inklusive Massagefunktion und Multimedia System aus der BMW 7er Limousine.

Usaneers unterstützte dieses Projekt durch die Planung und Realisierung der Bord-Elektronik, der Bediensoftware und Ablaufsteuerung, der Ansteuerung der Fahrzeugkomponenten und der Vorbereitung für die bei Bergbahnen besonders anspruchsvollen technischen Überprüfung sowie Vor-Ort-Support.


fluX

Verkehrssimulation

Unsere auf der Unity-Engine basierende Verkehrssimulation fluX ermöglicht das schnelle Erstellen von Verkehrsszenarion für Entwicklung, Demonstration und Evaluierung. FluX läßt sich auf Laptops, in Fahrsimulatoren aber auch in VR-Umgebungen in Kombination mit Interieur-Modellen nutzen. Es ist möglich, verschiedene Landschaftskacheln zu einem Strassenkurs zu kombinieren, den Verkehr zu parametrisieren und spezielle Verkehrssituationen per Tripwire oder manuellen Trigger auszulösen (FollowMe-Car, Baustellen, Drängler, LKW-Kolonnen, Ausscherer, Mittelspurfahrer etc.).

FluX kann HAF-Fahrten (Hochautomatisiertes Fahren Level 3) simulieren, und für die Anzeigen im Fahrzeug alle benötigten Signale im entsprechenden Format generieren (Geschwindigkeit, Drehzahl, Gang, Fahrschlauch, Verkehrsschild-Informationen, Abstand zum Vordermann etc.). Auch reale Fahrzeugbedienelemente können in FluX angebunden werden(Gangwahlschalter, HAF-Taster). Die von uns entwickelten Module für Fahrzeug und Fahrsimulator lassen sich reibungslos anbinden, somit kann FluX hervorragend in die Tool-Welt von Usaneers integriert werden.